banner

Sicherheit

Wir stellen unseren Kunden ein E-Banking mit umfassenden Sicherheitslösungen zur Verfügung.

Unser Beitrag

Identifikationssystem

Sie geben Ihre drei Sicherheitselemente ein und ein zweistufiges System überprüft Ihre Identität. Durch die Eingabe der folgenden drei Informationen sind Ihre Daten optimal vor Fremdzugriffen geschützt:

Das Login ist bei einer wiederholten fehlerhaften Anmeldung nach einer kurzen Unterbrechung wieder möglich.

Verschlüsselung der Datenübertragung

Eine 128-Bit- oder 256-Bit-Verschlüsselung gewährleistet bei der Datenübertragung die Sicherheit. Die Verschlüsselung erfolgt automatisch und schützt Ihre Daten gegen professionelle Angreifer.

Digitales Zertifikat

Unser E-Banking-Server liefert Ihrem Browser beim Verbindungsaufbau ein Zertifkat, sodass Ihr Browser die Gewissheit hat, mit unserem sicheren Server verbunden zu sein. Überprüfen Sie selber die Echheit des Zertifikats.

Ihr Beitrag

Sicher unterwegs im E-Banking

  1. Verwenden Sie für das Login in unser E-Banking ausschliesslich unsere Internetadresse https://internetbank.owkb.ch
  2. Unser E-Banking-Server liefert beim Verbindungsaufbau ein Zertifikat mit. Dieses wird als gelbes Schloss in der Statusleiste des Browserfensters angezeigt. Überprüfen Sie die Echtheit des Sicherheitszertifikats, bevor Sie Ihre Logindaten eingeben.
  3. Öffnen Sie, während dem Sie im E-Banking eingeloggt sind, keine anderen Internetseiten. 
  4. Schalten Sie Warnungen und Meldungen nicht aus und lesen Sie diese vor dem Bestätigen. Nehmen Sie im Zweifelsfall mit uns Kontakt auf.
  5. Überprüfen Sie nach der Eingabe von Buchungen die pendenten Zahlungen und Börsenaufträge.
  6. Melden Sie sich immer mit "Logout" ab.
  7. Löschen Sie den Cache (temporäre Internetdateien) des Browsers.
  8. Ändern Sie Ihr Passwort regelmässig.

E-Banking - aber sicher!

Die Hochschule Luzern hat eine Website basierend auf "5 Schritte für Ihre Computer-Sicherheit" entwickelt. Auch die Obwaldner Kantonalbank hat sie dabei unterstützt. Die Website setzt sich umfassend mit der Sicherheitsthematik im E-Banking auseinander und liefert verständliche und visuell unterstützte Empfehlungen für ein sicherheitsbewusstes Verhalten im E-Banking.

Danke, dass Sie Sicherheit im E-Banking leben und pflegen.

Information und Prävention

Häufige Fragen

Wie sicher ist E-Banking?

Wir stellen Ihnen ein E-Banking mit umfassender Sicherheit zur Verfügung. Die Sicherheitslösung unseres E-Banking-Angebots lassen wir regelmässig von Informatikexperten überprüfen. Indem Sie im E-Banking Ihren Sicherheitsbeitrag leisten, halten Sie das Restrisiko so klein wie möglich und schützen zudem die Daten auf Ihrem Computer vor fremdem Zugriff.

Wie prüfen Sie die Verbindung zum E-Banking?

Unser E-Banking-Server liefert Ihrem Browser beim Verbindungsaufbau ein Zertifkat, sodass Ihr Browser die Gewissheit hat, mit unserem sicheren Server verbunden zu sein. Überprüfen Sie selber die Echtheit des Zertifikats.

Sind verschlüsselte Daten vor Hackern sicher?

Nach heuten Erkenntnissen können Hacker den vom E-Banking verwendeten Schlüssel von 128-Bit oder 256-Bit nicht knacken. Wir verfolgen die Entwicklung der Verschlüsselungstechnik.

Wie funktioniert eine Daten-Verschlüsselung?

Die Verschlüsselung ist eine Rechenvorschrift, die aus einem Text und einem Schlüssel (einer Zahl) eine Zeichenfolge generiert. Diese Rechenvorschrift hat die Eigenschaft, dass die kleinste Textänderung eine andere Zeichenfolge ergibt. Auch jede Änderung des Schlüssels führt zu einer anderen Zeichenfolge. Der ursprüngliche Text kann somit nicht erraten werden.

Ihre Zugangsdaten sind abhanden gekommen?

Nehmen Sie umgehend mit unserem Helpdesk-Team Kontakt auf. Ihr E-Banking-Vertrag wird sofort gesperrt. Sie erhalten ein neues Passwort und einen neuen Aktivierungscode.

Sie möchten Ihren E-Banking Vertrag ausserhalb unserer Öffnungszeiten sperren?

Ihren Vertrag können Sie durch 3-malige Eingabe eines falschen Passwortes beim Login sperren.

Sie haben eine Unbekannte Zahlung im E-Banking?

Löschen Sie die Zahlung sofort. Sperren Sie anschliessend Ihren E-Banking Vertrag sofort. Ihren Vertrag können Sie entweder durch 3-malige Eingabe eines falschen Passwortes beim Login sperren oder telefonisch bei unserem Helpdesk-Team sperren lassen.

Sie haben Ihr Mobiltelefon verloren?

Melden Sie sich umgehend bei unserem Helpdesk-Team. 

Wie kann ich die Sicherheit meines PC erhöhen?

Unsere Sicherheitsempfehlungen unter "Ihr Beitrag" helfen Ihnen weiter.

Mein PC ist in der E-Banking-Sitzung abgestürzt?

Wählen Sie sich unbedingt nochmals ins E-Banking ein und überprüfen Sie, ob Ihre Transaktion unter den pendenten Aufträgen aufgeführt ist.

Sicherheitsmeldungen

22.08.2017 - Eine neue Phishing-Welle verbreitet sich in der Schweiz.

Kriminelle versenden aktuell gefälschte E-Mails im Namen der Post, die Computer-Nutzer mit dem E-Banking-Trojaner «Retefe» infizieren. Seien Sie vorsichtig im Umgang mit E-Mails! Öffnen Sie keine E-Mail Anhänge, welche Sie unerwartet bekommen oder wenn Sie den Absender nicht kennen.

Weitere Informationen zu Phishing finden Sie auf www.ebankingabersicher.ch.

15.05.2017 - Betrügerische Mails mit Absender Kantonalbank und Betreff Sie haben eine wichtige Nachricht!

Aktuell sind Phishing Mails mit gefälschtem Absender "Kantonalbank" und mit Betreff "Sie haben eine wichtige Nachricht!" im Umlauf.

Diesen Mails darf keinesfalls Folge geleistet werden. Die Obwaldner Kantonalbank fordert Sie nie per Mail auf, persönliche Daten preiszugeben (z.B. Vertragsnummer, Passwort oder Telefonnummer). Beantworten Sie auch keine E-Mails oder Anrufe, welche darauf abzielen, persönliche Daten von Ihnen zu erhalten. Weitere Informationen zu Phishing finden Sie auf www.ebankingabersicher.ch.

 

Phishing-Wissen testen
Um gefälschte oder mit Malware verseuchte E-Mails zu erkennen, hat «eBanking – aber sicher!» (EBAS) einen Phishing-Test entworfen, mit welchem Nutzerinnen und Nutzer sich vor gefährliche Nachrichten im eigenen Postfach schützen können. Testen Sie Ihr Phishing-Wissen im Test.

 

26.02.2017 - Betrügerische Mails mit Absender Kantonalbank, um an Login-Daten von E-Banking-Konten zu gelangen

Aktuell sind Phishing Mails mit gefälschtem Absender "Kantonalbank" und mit Betreff "Sie haben eine neue wichtige Nachricht" im Umlauf.

Diesen Mails darf keinesfalls Folge geleistet werden. Die Obwaldner Kantonalbank fordert Sie nie per Mail auf, persönliche Daten preiszugeben (z.B. Vertragsnummer, Passwort oder Telefonnummer). Beantworten Sie auch keine E-Mails oder Anrufe, welche darauf abzielen, persönliche Daten von Ihnen zu erhalten. Weitere Informationen zu Phishing finden Sie auf www.ebankingabersicher.ch.

 

04.12.2017 - Erhöhtes Betrugsrisiko per E-Mail und Telefon

In den letzten Tagen mehren sich Anrufe bei potenziellen Opferfirmen, in denen sich Angreifer als Bankmitarbeiter oder Mitarbeiter des eigenen Unternehmens ausgeben. Die Anrufer bitten um die Ausführung von Zahlungen oder geben vor, ein Update beim E-Banking durchführen zu müssen, das anschliessend getestet werden soll. Die Beispiele zeigen, wie aktuell Social Engineering Methoden weiterhin sind. Die Sensibilisierung innerhalb der einzelnen Firmen ist der Schlüssel, solchen Betrugsversuchen wirksam vorzubeugen.

Empfehlungen
Unternehmen sollten kontrollieren, welche Informationen über die eigene Firma online zugänglich sind. Geben Sie auf Ihrer Firmen-Website nie die E-Mail-Adressen von Vorstand bzw. Mitarbeitenden preis – verwenden Sie generische Email Adressen.

Seien Sie misstrauisch, falls sich jemand mit ungewohnten Anliegen bei Ihnen meldet und überprüfen Sie den Auftraggeber kritisch. Bei ungewöhnlichen Kontaktaufnahmen und Aufforderungen ist es empfehlenswert, innerhalb der Firma Rücksprache zu nehmen, um die Richtigkeit des Auftrages zu verifizieren. Sensibilisieren Sie die Mitarbeitenden bezüglich dieser Vorfälle, insbesondere die Mitarbeitenden in Schlüsselpositionen.

Geben Sie niemals per Telefon, E-Mail oder im Internet persönliche Zugangsdaten an Dritte weiter. Finanzinstitute werden Sie nie in einem Telefongespräch, E-Mail oder einer Kurznachrichtdazu auffordern, vertrauliche Personendaten anzugeben.

Installieren Sie niemals Software, wenn Sie telefonisch oder schriftlich dazu aufgefordert werden. Erlauben Sie niemals einen Fremdzugriff auf Ihren Computer. Keine Bank wird Sie auffordern, an Tests von irgendwelchen Sicherheitsupdates mitzuwirken.

26.04.2017 - Phishing: Wie Sie betrügerische E-Mails, Textnachrichten und Anrufe erkennen – und richtig reagieren

Phishing ist der Versuch auf Ihre vertraulichen Informationen wie Kreditkartennummern, Passwörter und Kontoinformationen zuzugreifen. Vermeintlich seriöse Webseiten, E-Mails, Anrufe und Sofortnachrichten dienen als Mittel zum Zweck. Erfahren Sie, wie Sie solche Informationsdiebstahl- und Betrugsversuche erkennen und wie Sie reagieren sollten.

Vorsicht Phishing – so schützen Sie sich:

Hinterfragen Sie jede unverlangte Kontaktaufnahme
Seien Sie auf der Hut vor unerwarteten E-Mails, Anrufen oder Faxmitteilungen. Besonders wenn Sie als Kontoinhaber einer Bank, eines Kreditkartenunternehmens oder eines Online-Anbieters kontaktiert werden. Sollte Ihnen der Absender, Anrufer oder Grund der Anfrage zweifelhaft erscheinen, geben Sie niemals vertrauliche Informationen preis. Wenn Sie im Namen von der Obwaldner Kantonalbank eine fragwürdige Mitteilung erhalten, kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenberater oder die Service-Line 041 666 22 40.

Klicken Sie bei verdächtigen E-Mails nicht auf Links und öffnen Sie keine Anhänge
Es ist nicht immer einfach, eine seriöse E-Mail von einer Phishing-E-Mail zu unterscheiden. Achten Sie auf untypische Absenderadressen, Schreibfehler, Tonalität, Haftungsausschlüsse und Logos der E-Mail. Klicken Sie im Zweifelsfall nicht auf Links und öffnen Sie keine Anhänge.

Besuchen Sie nur vertrauenswürdige Webseiten
Steht https:// vor der Adresse, handelt es sich um eine sichere Webseite. Füllen Sie niemals Webformulare mit vertraulichen Daten aus, wenn Sie Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit der Webseite haben. Wichtig zu wissen: Die Obwaldner Kantonalbank verschickt niemals E-Mails mit Links zu Login-Seiten wie etwa E-Banking – und wird Sie niemals nach Ihrer E-Banking-Vertragsnummer oder PINs und Passwörter fragen.

Ignorieren Sie E-Mails über angeblich ungewöhnliche Kontobewegungen
Phishing-E-Mails wollen erreichen, dass Sie einen bestimmten Link anklicken oder Anhang öffnen. Dazu wird absichtlich Neugier, Angst oder Handlungsdruck provoziert. Vertrauenswürdige Organisationen informieren Sie hingegen kaum per E-Mail über ungewöhnliche Kontobewegungen. Löschen Sie verdächtige E-Mails und leeren Sie den Papierkorb des betreffenden Programms. Direkt abblocken können Sie E-Mails dieser Art auch mit einem Spamfilter.

Halten Sie Ihre Software auf dem neusten Stand
Aktualisieren Sie Ihr Antivirenprogramm regelmässig für noch besseren Schutz. Auch Spamfilter und sogar «Anti-Phishing»-Software helfen, Phishing Webseiten und E-Mails herauszufiltern.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI

  • Kontakt
    Kontakt

    Herzlich willkommen bei der Obwaldner Kantonalbank

    Gerne sind wir für Sie da montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr.

    Haben Sie einen Notfall mit einer Karte? Sie erreichen uns 24 Stunden über
    041 662 22 24

    Teilen Sie uns Ihr Anliegen per Kontaktformular mit. Wir werden uns während der Geschäftszeiten bei Ihnen melden.

    Kontakformular
    info@owkb.ch

  • Info
    Info

    Kontaktformular

    Sie benötigen eine Information oder möchten ein Beratungsgespräch?
    Wir sind für Sie da. Versprochen.

    Adresse Hauptsitz

    Obwaldner Kantonalbank
    Rütistrasse 8
    Postfach
    6061 Sarnen

    E-Mail

    info@owkb.ch

    Telefon

    041 666 22 11
    Montag bis Freitag:
    08.00 bis 18.00 Uhr

    Rückruf

    Wir rufen Sie gerne zurück.
    Montag bis Freitag:
    08.00 bis 18.00 Uhr

    E-Banking

    041 666 22 40
    Montag bis Freitag:
    08.00 bis 18.00 Uhr

    Karten

    041 666 22 24

    Öffnungszeiten
    Hauptsitz

     

    Montag bis Freitag
    08.00 bis 12.00 Uhr
    13.30 bis 17.30 Uhr

    Filialen

    Übersicht

OKB. Einfach vertraut.
Obwaldner Kantonalbank
Hauptsitz Sarnen
Rütistrasse 8
6061 Sarnen
Telefon / Fax / Internet
Tel 041 666 22 11
Fax 041 666 22 60
www.owkb.ch
info@owkb.ch
Service-Line (telefonisch)
Montag bis Freitag:
08.00 bis 18.00 Uhr