banner

Eine Erfolgsgeschichte seit über 125 Jahren

21. Jahrhundert

01.07.2016

Daniel Dillier tritt als Bankratspräsident die Nachfolge von Heini Portmann an.

 

01.07.2014

Die Obwaldner Kantonalbank bezieht ab sofort ausschliesslich EWO NaturStrom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Ressourcen produziert wird und vollständig aus Obwaldner Produktionsanlagen stammt.

30.06.2014

Die Bilanzsumme übersteigt erstmals die 4-Milliarden-Franken-Grenze.

30.06.2013

Die Kundengelder erreichen erstmals die 3-Milliarden-Franken-Grenze.

03.12.2012

Eröffnung der neuen Filiale Lungern. Eingeweiht wird sie 12 Tage später, anlässlich des Tags der offenen Tür.

22.10.2012

Der Hauptsitz öffnet seine Türen an der Rütistrasse 8.

06.02.2012

Spatenstich an der Rütistrasse in Sarnen. Der Bau des provisorischen Hauptsitzes kann beginnen.

02.11.2011

125 Jahre nach der ersten Schaltereröffnung

01.07.2010

Heini Portmann tritt als Bankratspräsident die Nachfolge von Josef Nigg an.

31.10.2008

Die Filiale Kerns feiert ihr 100-Jahr Jubiläum.

18.02.2008

Die Filiale Sarnen-Center feiert ihr 10-jähriges Bestehen.

01.07.2006

Wechsel auf die Informatik-Plattform Finnova.

09.04.2006

Die Filiale Alpnach feiert ihr 10-jähriges Jubiläum an der Brünigstrasse 31.

06.02.2006

Wiedereröffnung der Markthalle am Hauptsitz in Sarnen.

22.08.2005

Hochwasser in Obwalden! Die Untergeschosse sowie die Markthalle des Hauptsitzes in Sarnen stehen unter Wasser. Ab 6. September 2005 werden die Kunden in einem Provisorium bedient.

01.07.2004

Die Filiale Lungern feiert ihr 100-Jahr Jubiläum.

15.07.2003

Die Filiale Engelberg feiert ihr 100-jähriges Bestehen.

21.06.2003

Die Obwaldner Kantonalbank erhält den von der FDP Schweiz lancierten KMU-Oscar 2003. Überbringer ist Bundespräsident Pascal Couchpin.

06.07.2002

Einweihung des Finanz- und Infoshops Lindenhof in Sarnen.

01.07.2002

Bruno Thürig tritt als Direktor die Nachfolge von Beat Naegeli an.

24.09.2001

Der Hauptsitz in Sarnen nimmt nach Umbau Betrieb auf.

01.12.2000

Schliessung der Kassenstelle auf Melchsee-Frutt.

17.07.2000

Einweihung der Filiale in Engelberg.

20. Jahrhundert

31.08.1999

Schliessung der Kassenstelle in Stalden.

30.08.1999

Filiale Sachseln nimmt Bankbetrieb im Neubau auf.

18.02.1998

Eröffnung der Filiale Sarnen-Center.

27.03.1997

Schliessung der Kassenstelle in Kägiswil.

09.04.1996

Aufnahme des Bankbetriebs in der neuen Filiale Alpnach.

24.06.1982

Eröffnung der Agentur im Geschäftszentrum Lindenhof in Sarnen.

03.08.1981

Eröffnung einer Einnehmerei in Kägiswil.

21.10.1978

Einweihung des Neubaus in Kerns.

01.06.1977

Eröffnung einer Einnehmerei in Stalden.

01.01.1974

Ein neues Kantonalbankgesetz tritt in Kraft.

02.12.1972

Einweihung des Neubaus in Lungern.

15.05.1972

Die Geschäftsstelle Sachseln zieht um ins ehemalige Postgebäude an der Dorfstrasse. Agenturleiter ist Karl von Flüe.

1958/1959

Die Einnehmerei Alpnach bezieht neue Räumlichkeiten. Agenturleiter ist Karl Langensand.

01.07.1949

Inbetriebnahme der neuen Bankräumlichkeiten an der Dorfstrasse in Engelberg.

28.03.1932

Eröffnung der Einnehmereien in Sachseln und Giswil-Grossteil. Konstantin von Moos leitet Sachseln und Kaplan Niklaus Feierabend Giswil.

07.12.1931

Eröffnung der Einnehmerei in Alpnach unter der Leitung von Alban Küchler, Grundbuchführer.

1922

Die Spareinlagen überschreiten erstmals die 10-Millionen Franken-Marke. Die Bilanzsumme beträgt 25'631'126.45 Franken.

14.05.1922

Das Bankgesetz wird neu verfasst, vom Kantonsrat gutgeheissen und an der Urne angenommen.

02.08.1909

Das neue Bankgebäude an der Bahnhofstrasse in Sarnen eröffnet seine Schalter.

02.11.1908

Eröffnung der Einnehmerei in Kerns unter der Leitung von Othmar Egger.

01.07.1904

Eröffnung der Einnehmerei in Lungern unter der Leitung des Kantonsrichters Johann Ming.

15.07.1903

Eröffnung der ersten Einnehmerei in Engelberg im Neubau des Einnehmers Oberrichter Josef Hess.

19. Jahrhundert

1887

Die Bilanzsumme der Obwaldner Kantonalbank beträgt 3'349'763.07 Franken.

13.12.1886

Der Bundesrat bewilligt dem Kanton Obwalden die Emission von Banknoten.

02.11.1886

Die Obwaldner Kantonalbank nimmt in Sarnen im Erdgeschoss des Hauses von Dr. Peter Anton Ming (neben Dorfkapelle) ihre Geschäftstätigkeit auf. Der Kantonsrat wählt Major Paul von Moos, Sachseln, zum ersten Direktor und Felix Stockmann, Sarnen, zum Kassier.

26.04.1885

Annahme des Kantonalbankengesetzes an der Landsgemeinde. Der erste rechtlich entscheidende Schritt zur Gründung des kantonalen Bankinstitutes ist getan.

21.09.1849

Gründung der „Ersparniskasse des Kantons Unterwalden ob dem Wald". Sie ist die eigentliche Vorläuferin der Kantonalbank. Präsident ist Landammann Franz Wirz, Sarnen.

  • Kontakt
    Kontakt

    Stefan Bühlmann
    Leiter Service-Line

    Herzlich willkommen bei der Obwaldner Kantonalbank

    Wie kann ich Ihnen helfen?
    041 666 22 11

    Nutzen Sie unseren direkten Kundenservice für
    E-Banking: 041 666 22 40
    Bankkarten: 041 666 22 24

  • Info
    Info

    Kontaktformular

    Sie benötigen eine Information oder möchten ein Beratungsgespräch?
    Wir sind für Sie da. Versprochen.

    Adresse Hauptsitz

    Obwaldner Kantonalbank
    Rütistrasse 8
    Postfach
    6061 Sarnen

    E-Mail

    info@owkb.ch

    Telefon

    041 666 22 11
    Montag bis Freitag:
    08.00 bis 18.00 Uhr

    Rückruf

    Wir rufen Sie gerne zurück.
    Montag bis Freitag:
    08.00 bis 18.00 Uhr

    E-Banking

    041 666 22 40
    Montag bis Freitag:
    08.00 bis 18.00 Uhr

    Karten

    041 666 22 24

    Öffnungszeiten
    Hauptsitz

     

    Montag bis Freitag
    08.00 bis 12.00 Uhr
    13.30 bis 17.30 Uhr

    Filialen

    Übersicht

OKB. Einfach vertraut.
Obwaldner Kantonalbank
Hauptsitz Sarnen
Rütistrasse 8
6061 Sarnen
Telefon / Fax / Internet
Tel 041 666 22 11
Fax 041 666 22 60
www.owkb.ch
info@owkb.ch
Service-Line (telefonisch)
Montag bis Freitag:
08.00 bis 18.00 Uhr